Mitarbeiter in der Finanzbuchhaltung (m/w/d)

– Stellenangebot

Vertragsdauer: unbefristet | Arbeitszeit: Teilzeit (10-16 Std./Woche) | Start: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

2001 als Tochterfirma von Greenpeace Energy gegründet, projektiert, baut und betreibt die Planet energy GmbH saubere Kraftwerke.
Für die erfolgreiche Umsetzung der Neubauprojekte nutzt Planet energy öffentlich angebotene Vermögensanlagen und zeigt somit, dass sich ökologisch sinnvolle und wirtschaftlich attraktive Anlagemöglichkeiten nicht ausschließen.

Wir suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (10 - 16 Std./Woche) einen Mitarbeiter (m/w/d) in der Finanzbuchhaltung.

Ihre Aufgaben:

  • Erfassung und Verbuchung der Eingangs- und Ausgangsrechnungen unserer Gesellschaften
  • Durchführung der termingerechten Zahlläufe für Kreditoren, sowie Verbuchung der Zahlungseingänge einschließlich Klärungsbearbeitung
  • Erstellung von Ausgangsrechnungen
  • Verbuchung von Bankbelegen
  • Allgemeine administrative Tätigkeiten

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine kaufmännische Ausbildung und bringen außerdem Erfahrungen aus der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens im oben genannten Aufgabenbereich mit
  • Sie besitzen eine hohe Affinität im Umgang mit Zahlen und arbeiten sorgfältig, zuverlässig und gewissenhaft
  • Sie zeichnen sich durch selbstständige und effiziente Arbeitsweise aus, arbeiten aber auch gerne im Team
  • Sie bringen gute Kenntnisse des MS Office Paketes – insbesondere Excel – mit
  • Sie kommunizieren und informieren vorausschauend

Es erwartet Sie eine vielseitige Aufgabe mit viel Gestaltungspielraum sowie ein offenes, sympathisches und tatkräftiges Team in einer spannenden Branche!

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen – gerne in einer pdf-Datei – mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermin an bewerbung(at)planet-energy.de. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt. Bei Fragen steht Ihnen Christian Ahrens gerne zur Verfügung.

Zurück zum Pressearchiv